Direkt zum Hauptbereich

Posts

Video Specials

Der Blick in den Weingarten zeigt ...

... hier ist einiges los.
In den Wintermonaten beginnt für den Winzer die intensivste Zeit der Handarbeit. Der Rebschnitt steht an und stellt die erste qualitätsorientierte Maßnahme im Weinberg da. Meine Männer haben bereits im November mit dem Rebschnitt begonnen. Nun zieht es auch mich wieder nach draußen. In der Vorweihnachtszeit gab es auch im Haus genug zu tun, aber mit dem Ende der Weihnachtsferien habe auch ich mit der Arbeit draußen begonnen. 
Beim Rebschnitt wird die Fruchtrute für das kommende Weinjahr ausgewählt und angeschnitten. Jeder Fruchttrieb - in der Regel eine einjährige Rute aus den letzten Jahr - erhält 10 bis 12 "Augen" (Knospen). Aus jeder Knopse treibt im Frühjahr dann ein Trieb aus, der später die Trauben tragen wird. Für den Rebschnitt verwenden wir heute elektrische Rebenscheren, die uns die Arbeit deutlich erleichtern.





Nach dem Anschnitt der Reben muss auch das alte Fruchtholz entfernt werden. Bei dieser Arbeit unterstützen uns Saisonarbeitskräf…

Aktuelle Posts

Weihnachtsbaum quirlig entsorgt

Ranunkeln in der Vase ...

Bloggeburstag - 1 Jahr Gartenaugenblicke!

Silvester 2017

Die ersten Hyazinthen und ein kleines Silvester DIY